2.20 50-Meter-Pistole

Olympisch für Herren bis 2016

  • Programm Einzelschüsse
  • Schusszahl 30 (Halbprogramm)/60 (Vollprogramm)
  • Distanz 50 Meter
  • Zeit 65/105 Minuten

Sportpistolenspiegel

Durchmesser gesamt: 500mm

Durchmesser schwarz: 200mm

Durchmesser Außenzehnerring: 50mm

Durchmesser Innenzehnerring: 25mm

Nichts für Anfänger!

Die 50-Meter-Pistole ähnelt in ihrem Ablauf der Luftpistolen-Disziplin. Der Stand und der Zielvorgang sind identisch, jeder Schuss wird einzeln geladen und anviesiert. Allerdings wird die 50-Meter-Pistole anders in der Hand gehalten. Ein Formgriff umschließt die Hand, das Handgelenk hängt locker. Zudem ist der Abzug der 50-Meter-Pistole extrem empfindlich, so dass eine absolut geübte Abzugskontrolle unabdingbar ist. Das ruhige Halten ist hier daher noch wichtiger und schwieriger als in den anderen Kurzwaffen-Disziplinen, zumal über die längere Distanz ein verreißen gleich eine noch größere Trefferabweichung verursacht.

Spezialanfertigung

Die 50-Meter-Pistole ist speziell für diese Disziplin konstruiert. Sie ist einschüssig, hat also kein Magazin, und verschießt Patronen des Kalibers .22. Als Feuerwaffen ist sie daher erlaubnispflichtig.

Die Kleinkaliber-Patrone 5,6mm lfb (.22 lr) hat eine Schießpulverladung in der Messinghülse, die beim Abbrennen die Bleispitze abschießt. Die Hülse muss nach dem Schuss von Hand aus dem Pratronenlager entnommen werden.