2.45 25m Zentralfeuerpistole

Das größere Kaliber

  • Programm Präzision und Duell
    • Duell 6×5 Schuss, 3 Sec. je Schuss
    • Präzision 6×5 Schuss in je 5 Minuten
  • Schusszahl 60
  • Distanz 25 Meter

Duellspiegel

Durchmesser gesamt: 500mm

Durchmesser 8er-Ring: 250mm

Durchmesser Außenzehnerring: 100mm

Durchmesser Innenzehnerring: 50mm

Sportpistolenspiegel

Durchmesser gesamt: 500mm

Durchmesser schwarz: 200mm

Durchmesser Außenzehnerring: 50mm

Durchmesser Innenzehnerring: 25mm

Wie 25m Pistole, aber…

Der Ablauf der 25m Zentralfeuerpistole ist identisch mit der 25m Pistole. Der Unterschied besteht in der verwendeten Munition. Der Begriff Zentralfeuer verweist darauf, dass die Ladung der Patrone durch ein Zündhütchen in der Mitte gezündet wird. Durch die stärkere Ladung und dadurch den größeren Inpuls haben diese Waffen einen stärkeren Rückschlag als die kleinkalibrige Sportpistolen, wodurch die Disziplin noch anspruchsvoller wird. Aus dem gleichen Grund ist sie aber auch für Einsteigen absolut nicht geeigent. Davon abgesehn, dass die Munition zu teuer ist, um sie sinnlos zu verballern.

Die Zentralfeuerdisziplin umfasst Munition des Kaliber .30 bis .38. Das flache Projektil ermöglicht sauber ausgestanzte Löcher auf der Scheibe. Es sind ausschließlich Bleiprojektile erlaubt.

Die gängisten Waffen für diese Disziplin sind Sportpistolen-Modelle für Kaliber .32 oder mit Wechselsystemen. Aber auch Sportrevolver sind zugelassen. Der Verein stellt seinen Mitgliedern ausschließlich .32-Sportpistolen für diese Disziplin zur Verfügung.

Sportpistole mit Wechselsystem