1.11 Luftgewehr Auflage

Die Einsteiger-Disziplin im Senioren-Bereich

  • Schusszahl: 30
  • Zeit: 55 Minuten
  • Distanz: 10 Meter

Luftgewehr-Spiegel

Durchmesser gesamt 45,5mm

Durchmesser schwarz 30,5mm

Durchmesser Zehnerpunkt 0,5mm

Einsteigerdisziplin

Auflagedisziplinen sind nach der Sportordnung des DSB ab der Seniorenklasse (51 Jahre) offen, durch eine Sonderregelung des Rheinischen Schützenbundes bis zur Landesverbandsebene auch für Herren/Damen II (41 bis 50). Um den korrekten aufgelegten Anschlag und das Zielen mit dem Diopter einzuüben, bietet sich der Einstieg mit dem Luftgewehr an.

Auflegen

Beim Auflageschießen liegt das Gewehr mit dem vorderen Ende des Schafts auf einem Ständer auf. Es ist allerdings nicht erlaubt, das Gewehr mit der freien Hand am Ständer zu fixieren. Speziell für das Auflageschießen hergerichtete Gewehre hab eine flache Schaftunterseite und einen Auflagekeil, der die Schrägung des Schaftes ausgleicht. Anders als beim freihändigen Schießen steht der Schütze fast frontal zur Schussrichtung.

Schießen mit Druckluft

Moderne Sport-Luftgewehre arbeiten mit eine Luftdruck von 2 bar in wiederbefüllbaren Pressluftkartuschen. Gelegentlich kommen noch Vorkomprimierer zum Einsatz, bei denen durch einen Hebel der Luftdruck im System aufgebaut wird. Beim Abziehen wird ein Ventil geöffnet, dass den Druck entlässt, der das 4,5mm große Diabolo durch den Lauf treibt.

Diabolos für den Schießsport im DSB haben eine flache Spitze, um ein sauberes Loch in die Karte zu stanzen. Runde oder spitze Geschosse reißen die Scheibe auf und machen eine Auswertung der Ringe unmöglich.

Weste und Schuhe

Das Aufgelegt-Schießen benötigt nicht die komplette Ausrüstung der Gewehrschützen. Eine Schießweste ist jedoch von Vorteil, weil das rutschfeste Material an der Schulter in ein sichereres Anlegen des Gewehr ermöglicht. Schießsschuhe mit flacher, verbreiteter Sohle verteilen das Gewicht auf eine noch größere Fläche und stabilisieren damit den Stand weiter.

100 Prozent Sportschießen